Eigentlich lässt sich ganz leicht ein bisschen Farbe in die eigenen vier Wände bringen…. Man muss nur damit anfangen: Outdoorfrauen zeigt ihnen in dieser Serie wie das unkompliziert funktioniert. Heute sehen Sie, wie man schnell und einfach ein schönes Blumengesteck selber basteln kann.

Ein Plan muss her

Bevor man mit einem ausgiebigen Spaziergang loslegen kann, um die benötigten Blumen vielleicht sogar am Wegesrand zu finden, bedarf es einiger Vorbereitungen.

Zunächst einmal braucht man natürlich ein Gefäß, vorzugsweise einen Blumentopf, den man dekorieren möchte. Welche Größe dieser hat, ist dabei jedem selbst überlassen. Dann sollte man im besten Falle sogenanntes Kunststoff-Moosgummi haben. Dieses bildet die Basis unseres Gestecks und erleichtert später das Stecken ungemein. Das Moosgummi wird einen Tag lang in Wasser eingeweicht, damit die Pflanzen länger frisch bleiben. Natürlich kann man auch Erde nehmen, das Stecken in Moosgummi ist aber um einiges präziser und stabiler.

Das durchnässte Moosgummi bildet die Grundlage des Gestecks.

Das durchnässte Moosgummi bildet die Grundlage des Gestecks.

Die Auswahl der Blume

Dann sollte man verschiedene Blumen besorgen. Ob man diese am Wegesrand gepflückt hat, oder aus dem eigenen Garten besorgt ist völlig egal. Es gilt nur einige Dinge zu beachten:

1. Man braucht eine gewisse Vorstellung wie hoch und wie breit das Gesteck werden soll. Nach diesem Kriterium sollte man auch die Pflanzen wählen (eine Sonnenblume in einem 5 Zentimeter Topf macht logischerweise eher wenig Sinn…).

2. Die Pflanzen erfüllen später verschieden Funktionen, weshalb man möglichst verschiedene Farben und auch „nur“ grüne Blätter oder Äste suchen sollte.

3. Optional können Sie zum späteren Verzieren noch Bast, Stöcke oder Bänder besorgen.

Gut geplant ist halb gesteckt

Dann kann es auch schon Schritt für Schritt losgehen:

1.

Efeu eignet sich hervorragend als Basis.

Efeu eignet sich hervorragend als Basis.

  2.

Pistazie und Wachsblumen bilden die Basis.

Pistazie und Wachsblumen bilden im Beispiel das Gerüst.

3.

Eine Gerbera und eine Rose bringen dann die nötige Farbe ins Spiel.

Eine Gerbera und eine Rose bringen dann die nötige Farbe ins Spiel.

4.

Schon hat man einen schönen, selbstgemachten Dekoartikel.

Schon hat man einen schönen, selbstgemachten Dekoartikel.

 5. 1.

Entweder man verziert es noch mit Bast...

Entweder man verziert das Gesteck noch mit Bast…

5. 2.

... oder ganz einfach mit Stöcken und einer Stoffblume.

… oder ganz einfach mit Stöcken und einer Stoffblume.

 

Tipps vom Profi

Wenn Fragen offen sind, kontaktieren Sie uns gerne! Hier noch ein paar allgemeine Tipps:

1. Das „optische Gewicht“ sollte möglichst weit unten liegen: Das heißt unten eine breite Basis, dafür schlanker werdend nach oben.

2. Wenn sie größere Blumen in einen kleineren Topf bekommen wollen, können sie natürlich auch die Stängel kürzen.

3. Für Kunststoff-Moosgummi einfach in der nächsten Gärtnerei oder im Bastelshop fragen.

 

Outdoorfrauen bedankt sich für die freundiche Unterstützung der Gärtnerei „Blumen Bohner“ aus Ansbach.

Fotos: Daniel Kernebeck