Sie sind gesund, leicht herzustellen und in Hollywood gerade total angesagt: grüne Smoothies. Wie Sie sich als Outdoorfrau aus allerlei Kräutern einen solchen Trank mischen können und welche Blüten essbar sind verrät Ihnen heute Gesundheitsberaterin Sabine Denk.

Langsam aber sicher hält die Natur alles an Wildkräutern für uns bereit. Warum also nicht einmal das Haus verlassen und sich auf die Suche nach den grünen Pflanzen machen? Bereits im heimischen Garten können Sie fündig werden. Denn für einen grünen Smoothie benötigen Sie nicht viel. Sabine Denk trinkt selbst täglich eines dieser Powergetränke. „Ich verwende Kräuter aus meinem eigenen Garten“, sagt die Gesundheitsberaterin, „da weiß ich, dass diese nicht gedüngt oder gespritzt sind“. Für Ihren Smoothie eignen sich zum Beispiel Löwenzahnblätter, Gundermann, Spitzwegerich, Brennnessel, Frauenmantel, Mangold, Johannisbeerblätter oder Spinat. Suchen Sie sich Ihre drei Lieblingskräuter aus und schneiden Sie sich einige Blätter davon ab.

Sabine Denk Fotograf: Denk

Sabine Denk Fotograf: Denk

Die Zubereitung

In der Küche waschen Sie die Kräuter mit etwas Wasser ab und geben Sie sie in eine Küchenmaschine, etwa einen Thermomix. Um dem Ganzen einen angenehm fruchtigen Geschmack zu verleihen, empfiehlt die Gesundheitsexpertin etwas Obst dazuzugeben. Äpfel, Bananen oder Pfirsiche geben ein leckeres Aroma ab. Mit einem Schuss Apfelsaft und der doppelten Menge Wasser mixen Sie nun das Obst und die Kräuter bis sie klein sind und schon haben Sie einen echten Powerdrink hergestellt.

Essbare Blüten

Neben Wildkräutern eignen sich auch einige Blüten sehr gut für den Verzehr. Sie sehen nicht nur schön aus, sondern enthalten auch viele Mineralstoffe, die die Haut von innen her strahlen lassen. Kapuzinerkresse-, Gänseblümchen-, Löwenzahnblüten und Rosenblätter können absofort bei Ihnen auf den Tisch kommen. Ob Sie nun Salate oder Butterbrote mit den bunten Blumen dekorieren oder sie als Kuchenschmuck verwenden bleibt Ihnen überlassen. Mit einem kleinen Farbtupfer wird jedes Essen zum Hingucker, denn das Auge isst ja bekanntlich mit. Auch Kinder springen auf schön buntes Essen an und lassen sich so zu einer gesunden Ernährung überreden.

Also raus in den Garten mit Ihnen, liebe Outdoorfrau! Probieren sie es gleich heute aus und lassen Sie sich von der Natur begeistern!

 

Ein Beitrag von Isabel Denk