Grillen ist Männerdomäne. Doch wer sagt, dass Frauen das nicht genau so gut beherrschen? Mit unseren Tipps machen sie ihren Grill nach dem Winter wieder grillfertig und erfahren wie sie ihn in einem guten Zustand erhalten können…

Bereits in ein paar Wochen werden die ersten Grills von hartgesottenen wieder aus dem Winterschlaf geholt. Falls der Grill aber aussieht wie auf unserem Foto, gibt es einige Tipps zum Säubern und auch zur Prävention beim nächsten Mal…

DSC_0058

Der Schreck ist groß beim Blick in den Schuppen

Vorsorgen, um Zeit zu sparen

Wenn Sie den Grill vorher mit Speiseöl oder Fett einreiben, können sie sich später viel Zeit sparen. Ein weiterer guter Tipp ist es, den inneren Kohlebehälter mit Alufolie auszulegen um die Asche nicht in direkten Kontakt mit dem Grill kommen zu lassen. Das wirkt dann zusätzlich wie eine Isolierung und fördert auch noch die Wärme. Um aber das ganze nicht komplett zu isolieren, was dem Grillen eher nicht zuträglich ist, sollte man vorher Löcher in die Folie stecken um eine Luftzirkulation nicht gänzlich zu verhindern.

Reinigung des Rostes

Eine sehr einfache Methode, um den Grill sauber zu bekommen, ist es den Rost in feuchtes Zeitungspapier einzuwickeln. Nach einigen Stunden Einwirkzeit ist der Rost aufgeweicht und man kann mit einem Schwamm die Reste entfernen. Auch eine feuchte Wiese in der Nähe kann hier als Helfer dienen, Tau, Feuchtigkeit und Kälte helfen ebenfalls beim Aufweichen der Reste.

Anstatt eines Schwamms kann man zum Abreiben der aufgeweichten Rückstände auch alte Alufolie nehmen. Von selbst fallen die Reste jedoch bei keiner der Methoden ab. Ein wenig Bewegung und Anstrengung ist also immer nötig.

Auch die kalte Asche gilt als Geheimtipp zum Reinigen eines verschmutzten Grills. Dazu einfach einen nassen Lappen in die Asche tunken und den Grillrost damit abwischen. Durch die kleinen Aschereste werden die anderen Rückstände abgerieben, das ganze wirkt wie eine selbstgemachte Schmirgelbürste. Und keine Angst die Aschereste dann über dem Rasen abzuspülen, der Rasen wird durch diese Rückstände sogar kostenlos gedüngt.

DSC_0056Auf einem dreckigen Rost lässt es sich schlecht grillen…